08.02.2016

27. Februar 2016 – Präsentation der Boris-Nemtsov-Stiftung für die Freiheit

Genau vor einem Jahr, am 27. Februar 2015, wurde einer der Führer der russischen Opposition, der Staatsmann Boris Nemtsov auf der Großen Moskwa-Brücke am Kreml erschossen.
Am 27. Februar stellt Janna Nemtsova, die älteste Tochter Boris Nemtsov, im Klub „Offenes Russland“ in London die Boris-Nemtsov-Stiftung für die Freiheit vor, die sie zum Gedenken an ihren Vater gegründet hat.
Schanna Nemtsova und die Mitglieder des Stiftungsrates geben Auskunft über die Mission der Stiftung, ihre Ziele und Projekte.
Am selben Tag findet im Klub die Uraufführung der russischen Sprachfassung des russisch-deutschen Dokumentarfilms „Boris Nemtsov“ statt, in dem Michail Kasjanow, Aleksej Navalnyj, Wladimir Schirinowski, Michail Prochorow, Janna und Raisa Nemtsova, Michail Fridman, Alfred Koch und Michail Chodorkowski zu Wort kommen. Die Vorführung des Films erfolgt gleichzeitig mit seiner Premiere auf dem deutschen Fernsehkanal ZDF.