10.09.2015

Boris Nemtsov erhielt posthum den amerikanischen Freiheitspreis

Der Preis wurde dem ermordeten russischen Politiker und Staatsmann verliehen, der “sein Leben der Förderung der Demokratie in Russland gewidmet hat.”

Auszeichnung erhielt der langjährige Freund und Mitkämpfer von Boris Nemtsov – Stellvertretender Vorsitzende der Volksfreiheitspartei, der Journalist Vladimir Kara-Mursa. Einflussreiche Senator John McCain überreichte die Auszeichnung.

Der Freiheitspreis wird seit 1995 jedes Jahr bei dem US International Republican Institute verliehen. Die Preisträger sind Menschen, die einen bedeutenden Beitrag fur die Freiheit und die Demokratie in der Welt geleistet haben. Unter denen, die im Laufe der Jahre ausgezeichnet sind – US-Präsident Ronald Reagan, den Oppositionsführer in Myanmar, Aung San Suu Kyi, sowjetische Dissident Natan Sharansky, Präsident von Liberia Ellen Johnson-Sirleaf, Papst Johannes Paul II (posthum).

Die Gewinner des renommierten Preises wurden in diesem Jahr auch Sprecher des US-Repräsentantenhauses John Boehner und Unternehmer und Philanthrop Mo Ibrahim von Sudan.