15.05.2015

Boris Nemtsov wurde posthum mit dem polnischen Preis “Eagle” von Jan Karski ausgezeichnet

Mit diesem Preis wird man für die Tapferheit in der Verteidigung der Meinungsfreiheit ausgezeichnet. Die Entscheidung über die Vergabe des Preises “Eagle” von Jan Karski nahm eine Kommission, bestehend aus Lech Walesa, Aleksander Kwasniewski, Kardinal Stanislaw Dziwisz, Professor Richard Pipes und die Familie Karski. Zum ersten Mal in Polen wurde diese wichtige Auszeichnung posthum vergeben. Polnischer Diplomat Jan Karski gründete den Preis “Eagle” im Jahr 2000, kurz vor seinem Tod. Das ist der Preis von einem Menschen, der der Welt über den Holocaust erzaehlte, an die Polen, die, nach seinen Worten , “mit Würde Poland pflegen”, und an die Bürger anderer Länder, die “selbst nicht Polen seien, aber Poland unterstützen”. Zu den Preisträger der vorangegangenen Jahre zählen Tadeusz Mazowiecki, Walesa, Adam Michnik, Marek Edelman, Shimon Peres.

Die älteste Tochter von Boris Nemtsov erhielt den Preis “Eagle” am 15. Mai 2015 in Warschau. In ihrer Rede sagte sie: “Ich werde alles tun, um sicherzustellen, dass seine Sache von den Leuten fortgesetzt wird, die die Weltanschaung meines Vaters teilen. Ich hoffe, dass doch eines Tages Freiheit in Russland kommt. Dafür hat er sein Leben geopfert. “

Rede von Janna Nemtsova – Video Radio Polen