Toomas Hendrik Ilves

Toomas Hendrik Ilves war von 2006 bis 2016 der vierte Präsident von Estland. Ilves arbeitete als Diplomat und Journalist und war in den 1990er Jahren Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei. In der Regierung war er von 1996 bis 1998 und erneut von 1999 bis 2002 Außenminister. Später war er von 2004 bis 2006 Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Jahr 2016 erhielt er den Digital Freedom Award als Anerkennung für die Förderung der digitalen Freiheit und die Sensibilisierung für die Chancen und Herausforderungen, die die digitale Revolution mit sich bringen kann.

Präsident Ilves hat zahlreiche Essays und Artikel in estnischer und englischer Sprache zu zahlreichen Themen veröffentlicht, die von der estnischen Sprache, Geschichte und Literatur bis hin zur globalen Außen- und Sicherheitspolitik und zur Cybersicherheit reichen. Zu seinen Büchern gehören Essaysammlungen auf Estnisch, Finnisch, Lettisch, Ungarisch und Russisch.

Kuratorium