26.12.2017

Die Benennungskommission des Bürgermeisters von Kiew entschied, die Parkanlage neben der Botschaft der Russischen Föderation zu Ehre von Boris Nemzow zu benennen

Der stellvertretende Leiter von dem Bürgermeisteramt von Kiew Aleksey Resnikow teilte mit, dass die Benennungskommission entschieden hat, die namenslose Parkanlage an der Ecke von Surikowstraße und Vosduhoflotski Prospekt als Andenken an Boris Nemzow nach seinem Namen zu benennen. In 100 Meter von der Parkanlage entfernt befindet sich die russische Botschaft in der Ukraine. Die Endentscheidung soll in der Sitzung des Stadtrates von Kiew getroffen werden.

Im Oktober dieses Jahres verkündigte der Bürgermeister von Kiew Witali Klitschko, dass eine von den städtischen Parkanlagen in absehbarer Zukunft zu Ehren von Boris Nemzow nach seinem Namen genannt werden könnte. In der Parkanlage werde auch ein Denkmal errichtet werden.

Die entsprechende Entscheidung soll von der Stadtrat von Kiew getroffen werden. Der Bürgermeister äußerte die Hoffnung, dass die Abgeordneten die Umbenennung der Parkanlage und die Errichtung des Denkmals unterstützen werden.

Die Idee über die Verewigung des Gedenkens an Boris Nemzow in Kiew entstand im Jahre 2015. Nicht nur der Bürgermeister von Kiew, sondern auch einige Abgeordnete des ukrainischen Parlaments, u.a. Swetlana Zalischuk und Mustafa Naiem, haben diese Idee als eine Bürgerinitiative unterstützt.

Fotoreportage: Das Gedenken an Boris Nemtsov in Kiew

Nachrichtenagentur ЛIГАБiзнесIнформ.